Inhaltsverzeichnis

Bester Halbleiter ETF eine sinnvolle Investition?

Autor: Thomas Breithaupt · Zuletzt aktualisiert: 24.05.24

Finanzen Börse/Aktien · 7 Min. Lesedauer

Bester Halbleiter ETF eine sinnvolle Investition? - Titelbild

Ein Halbleiter ETF ist ein einfacher Weg, um von den massiven Gewinnen der Halbleiterindustrie um Nvidia, TSMC und AMD und der Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) zu profitieren. Während die Aktie von einem globalen Unternehmen wie Nvidia noch um über 200 % innerhalb eines Jahres steigen kann, stehen die Prognosen für viele weitere Tech-Aktien aus der Halbleiterindustrie sehr gut dar. Jedes Unternehmen versucht KI für sich zu nutzen, Autos und weitere Geräte werden mit immer mehr Sensoren und Hightech ausgestattet, während immer weitere Teile der Weltbevölkerung Zugang zu diesen Technologien erhalten. Viele Experten sind sich daher einig, dass Halbleiter ETFs eine sinnvolle Investition sind.

Sind Halbleiter ETFs sinnvoll?

Ja, Halbleiter ETFs sind generell eine sinnvolle Investition, um von der Digitalisierung und Technologie-Trends wie künstlicher Intelligenz zu profitieren.

Sektor ETFs auf Halbleiter wie MSCI World ETF mit Hebel

 

In den letzten 3 Jahren hat sich die Halbleiterindustrie in etwa wie der MSCI World verhalten, nur mit einem Hebel. Ist der MSCI World ETF gefallen, sind die Halbleiter ETFs (engl. Semiconductor ETFs) stärker gefallen. Ist der MSCI World ETF gestiegen, sind die Halbleiter ETFs stärker gestiegen. Die Halbleiter- und Tech-Industrie hat einen großen Teil zu den Auf- und Abbewegungen des MSCI World der letzten Jahre beigetragen, sodass die Sektor ETFs auf Halbleiter eine sinnvolle Investition waren.


Halbleiter ETFs profitieren von den folgenden Technologien:

 

  • Digitalisierung
  • Globalisierung
  • Computer
  • Künstliche Intelligenz
  • Smarte-Geräte
  • E-Autos
  • Raumfahrt

Besten Halbleiter ETFs

 

Die besten Halbleiter ETFs haben im letzten Jahr einen Kursanstieg zwischen 55 % und 82 % erlebt, während die Nvidia Aktie alleine um etwa 200 % gestiegen ist. Welche Unterschiede gibt es zwischen den besten Halbleiter ETFs und was sind die Vorteile der verschiedenen Halbleiter ETFs? Einige sind erst seit Kurzem in Deutschland verfügbar, nachdem es diese bereits seit mehr als einem Jahrzehnt in den USA gegeben hatte. Einige Halbleiter ETFs gibt es nur in den USA und nicht in Europa bzw. Deutschland zu kaufen. Für einen längeren Vergleich lohnt sich daher ein Blick auf den amerikanischen ETF und den zugrunde liegenden Index. Alle nachfolgenden Halbleiter ETFs haben laufende Kosten von 0,35 % p.a. (TER).

 

In der nachfolgenden Tabelle sind die besten Halbleiter ETFs mit den wichtigsten Kennzahlen aufgelistet, in die man in Europa investieren kann und werden anschließend etwas genauer betrachtet. In den USA gibt es größere Halbleiter ETFs, wie den iShares Semiconductor ETF (SOXX) mit einem Fondsvolumen von 13 Mrd. US-Dollar, die in Deutschland aber nicht an der Börse erhältlich sind. Die nachfolgenden Halbleiter ETFs sind in Deutschland über die klassischen Broker wie Deutsche Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank oder Neo-Broker wie Trade Republic erhältlich:

 

Übersicht der besten Halbleiter ETFs (Stand 23.05.2024)
Name ISIN Ausschüttung Fondskapital in Mio. Euro Rendite 12 Monate Rendite 3 Jahre Anzahl Aktien
iShares MSCI Global Semiconductors UCITS ETF USD IE000I8KRLL9 Thesaurierend 1.043 + 54,9 % - 279
VanEck Semiconductor UCITS ETF IE00BMC38736 Thesaurierend 1.807 + 68,2 % 110,86 % 25
Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Acc LU1900066033 Thesaurierend 301 + 84,5 % + 93 % 73
Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Dist LU2090063327 Ausschüttend 25 + 82,5 % +90,9 % 73
HSBC Nasdaq Global Semiconductor UCITS ETF IE000YDZG487 Thesaurierend 54 + 61,7 % - 80

 

Diversifiziert - iShares Halbleiter ETF


Der iShares MSCI Global Semiconductors UCITS ETF USD (Acc) (ISIN: IE000I8KRLL9 – WKN: A3CVRA) ist der 2. größte Halbleiter ETF mit einem Fondsvolumen von 1.030 Mio. Euro und wurde erst am 2. August 2021 aufgelegt. Der iShares Halbleiter ETF ist der am besten diversifizierte Halbleiter ETF mit fast 280 Einzelpositionen, wovon die Top-10-Positionen etwa 58 % ausmachen. Die 5 größten Positionen sind:

 

  • Nvidia – 8,6 %
  • Taiwan Semiconductor Manufacturing Co., Ltd. – 7,76 %
  • Broadcom Inc. – 7,34 %
  • ASML Holding NV – 7,25 %
  • AMD – 7,16 %

 

Obwohl der iShares Semiconductors ETF in so viele Positionen investiert, sind über 50 % in den Top-10 Positionen vertreten. Im Vergleich zu anderen Halbleiter ETFs investiert der iShares aber deutlich weniger in Nvidia, was in Zukunft zu mehr Gewinnen führen kann, wenn die anderen Halbleiter-Aktien zu Nvidia aufholen. Das ist bedingt durch die Anlagestrategie, da die Top-5 Positionen bei 8 % gecapped und alle anderen bei 5 % gecapped sind. Der iShares MSCI Global Semiconductors investiert in 23 Industrie- und 24 Schwellenländern, die in der Halbleiterindustrie tätig sind. Das Kapital ist zu etwa 65 % in den USA, 8,2 % in den Niederlanden und zu 6,7 % in Japan angelegt.

Größter ETF - VanEck Halbleiter ETF

 

Der VanEck Semiconductor UCITS ETF (ISIN: IE00BMC38736 – WKN: A2QC5J) ist der größte Halbleiter ETF mit einem Fondsvolumen von 1.779 Mio. Euro und wurde am 1. Dezember 2020 aufgelegt. Der VanEck Halbleiter ETF investiert in nur 25 Einzelpositionen, wovon die Top 10-Positionen etwa 75 % ausmachen. Die 5 größten Positionen sind:

 

  • NVIDIA Corp. – 10,39 %
  • Broadcom Inc. – 10,01 %
  • ASML Holding NV – 9,86 %
  • Taiwan Semiconductor Manufacturing Co., Ltd. – 9,80 %
  • AMD – 8,74 %

 

Seit seiner Auflage im Jahr 2020 hat der VanEck Semiconductor ETF 135 % Kursgewinn erzielt und in den letzten 12 Monaten 66 %. Der VanEck Halbleiter ETF investiert nur in Aktien, die an einer Börse in den USA notiert sind. Zusätzlich sind diese bei 10 % gecapped, was bedeutet, dass keine Position mehr als 10 % ausmachen darf. Die Anpassungen finden in Intervallen statt, sodass die Grenze zeitweise überschritten sein kann. Daher ist der VanEck Halbleiter ETF vergleichsweise gut diversifiziert, obwohl er nur 25 Einzelpositionen hat.

 

Darunter sind auch ausländische Unternehmen wie ASML aus den Niederlanden, aber eine deutlich kleinere Auswahl als bei anderen ETFs. Dies kann als Vor- oder Nachteil gesehen werden, da die Aktien stärker selektiert werden, aber auch mögliche Kursgewinne vor einer Notierung an amerikanischen Börsen verloren gehen.

Beste Performance - Amundi Halbleiter ETF

 

Der Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Acc (ISIN: LU1900066033 – WKN: LYX018) ist der 3. größte Halbleiter ETF mit einem Fondsvolumen von 290 Mio. Euro und wurde bereits am 28. März 2007 ins Leben gerufen. Der Amundi Halbleiter hat mit einem Kursanstieg von +82,5 % in den letzten 12 Monaten die beste Performance erzielt. In den letzten 3 Jahren war die Performance von dem VanEck Halbleiter ETF jedoch um 13,4 % besser (108 % gegen 94,6 %). Der Amundi Halbleiter ETF investiert in 73 Einzelpositionen, wovon die Top-10 Positionen 79 % ausmachen. Die 5 größten Positionen sind:

 

  • NVIDIA Corp. – 33,52 %
  • Taiwan Semiconductor Manufacturing Co., Ltd. – 10,24 %
  • Broadcom Inc. – 9,53 %
  • ASML Holding NV – 6,74 %
  • AMD – 4,95 %

 

Seit seiner Auflage im Jahr 2007 hat der Amundi Halbleiter ETF einen Kursgewinn von 673 % erzielt und in den letzten 3 Jahren 94,6 %. Seit Jahresbeginn 2024 liegt die Performance bei +40,3 %. Der Amundi MSCI Semiconductors investiert wie der iShares Halbleiter ETF in 23 Industrie- und 24 Schwellenländern, die in der Halbleiterindustrie tätig sind. Dafür gibt es keine Begrenzung, wie groß eine Einzelposition sein darf. Da Nvidia etwa 1/3 des Fondsvolumens ausmacht, hat der Amundi durch den starken Anstieg von Nvidia die beste Performance unter den Halbleiter ETFs in der letzten Zeit erzielt.

 

Ausschüttender Halbleiter ETF - Amundi Halbleiter ETF

 

Es gibt einen weiteren Amundi Halbleiter ETF, welcher der einzige große ausschüttende Halbleiter ETF auf dem deutschen Markt ist. Der Amundi MSCI Semiconductors ESG Screened UCITS ETF Dist (ISIN: LU2090063327 – WKN: LYX045) bildet denselben Index nach, hat aber nur ein Fondsvolumen von 24 Mio. Euro und wurde erst am 2. Juli 2020 aufgelegt.

Maßgeschneiderte Lösungen, um Ihr Unternehmen in den Fokus zu bringen!

Klicken Sie hier, um in diesem Beitrag promotet zu werden.

Vorteile von Halbleiter ETFs gegenüber Aktien

 

Investitionen in Halbleiter ETFs sind eine gute Alternative zu einzelnen Tech-Aktien. ETFs bieten einen strategischen Vorteil für diejenigen, die das Potenzial der Halbleiterindustrie nutzen wollen, ohne die erhöhte Volatilität, die einzelne Aktien mit sich bringen können. Dadurch werden nicht nur die Auswirkungen der Leistung eines einzelnen Unternehmens abgeschwächt, sondern auch das Gesamtwachstum des Sektors erfasst. Es ist ein Tausch von mehr Sicherheit gegen kleinere Rendite. Die genauen, weltweiten Marktanteile der einzelnen Halbleiter Aktien seit 2008 listet Statista auf. So ist z.B. Nvidia, trotz des großen Zuwachses kaum im Markt vertreten (4,5 %).

 

Die meisten Segmente der Halbleiterbranche verzeichneten 2023 Zuwächse, darunter Fertigungsanlagen, Halbleitermaterialien und Chips für autonomes Fahren, nicht nur die von Nvidia vertretenen KI-Chipunternehmen. Hätte man auf Nvidia gesetzt, wäre die Performance sehr viel höher gewesen, als bei allen Halbleiter ETFs. Hätte man dagegen auf den Konkurrenten AMD gesetzt, wäre die Rendite in den letzten 12 Monaten niedriger gewesen. Je nach Zeitpunkt der Investition und Verkauf, hätte man mit AMD aber auch eine bessere Rendite erzielen können, da die Aktien sehr volatil in den letzten Jahren waren. Setzt man sich mit der Thematik um Halbleiter und Computerchips auseinander, hätte man den Unterschied erkennen können. Neben mehr Sicherheit tauscht man auch seine eigene Zeit ein, die man in Recherche und dem Verfolgen von jeder Nachricht verbringt, wenn man auf Einzelaktien setzt.


Im Gegensatz zu einer eingehenden Analyse der Aussichten jedes einzelnen Unternehmens bieten Halbleiter ETFs einen ausgewogeneren Investmentansatz, der sich die kollektive Dynamik der wichtigsten Akteure der Branche zunutze macht. Die Kurse der Halbleiter ETFs unterliegen den klassischen Dynamiken der Branche durch die Entwicklung, dem Angebot und der Nachfrage.

Prognose der Halbleiterindustrie

 

Die Halbleiterindustrie ist zeitweise auf einen weltweiten Umsatz von 50 Mrd. Euro pro Monat (Mai 2022) angestiegen. Diese Zahl verdoppelt sich schnell, wenn man Themen aus angrenzenden Sektoren einbezieht - KI, 5G, Metaverse, autonome und elektrische Fahrzeuge sowie Robotik. Die Prognosen der Halbleiterindustrie liegen allgemein auf Wachstum und es ist nur eine Frage, wie hoch die Prognosen gesetzt sind. Für das Jahr 2024 wird der weltweite Umsatz von Halbleitern auf 588 Mrd. USD geschätzt, während für 2023 520 Mrd. USD geschätzt werden und es 2022 574 Mrd. USD waren.

 

Halbleiter ETFs gehörten zu den leistungsstärksten börsengehandelten Fonds des Jahres 2023 und sind auch 2024 weiterhin marktführend. Der größte Halbleiter ETF in dieser Kategorie ist der VanEck Semiconductor UCITS ETF, der in den letzten 3 Jahren auch die beste Performance hatte. Der KI-Trend um ChatGPT von OpenAI der letzten Jahre hat auch der Halbleiterindustrie starke Kursgewinne gebracht. Da OpenAI keine eigene Aktie hat, setzen viele Investoren auf Nvidia oder Microsoft, um von dem Trend zu profitieren. Die Unternehmen stellen die Hardware und Serverinfrastruktur (Cloud) für die KI-Technologie bereit. Um in KI zu investieren, sollte man aber auf die Top KI Aktien und ETFs setzen und nicht auf Halbleiter ETFs.

 

Halbleiter bilden die Grundlage der modernen Elektronik und sind für die Entwicklung und den Einsatz der Technologie der künstlichen Intelligenz (KI) unerlässlich. Halbleiter gehören damit aktuell und in Zukunft zu den Investment-Trends. Daher kann eine Investition in Halbleiter Sektor ETFs Anlegern mehrere Vorteile bieten, da sie ein Engagement in der Halbleiterbranche ermöglichen, ohne dass sie einzelne Aktien kaufen müssen. Für viele der Top-Halbleiteraktien wie Nvidia und AMD müssen die Gewinne auch im Jahr 2024 auf der hohen Seite überraschen, um die starke Dynamik aufrechtzuerhalten, da die prognostizierten Kurs-Gewinn-Verhältnisse für viele der Top-Halbleiter-ETFs bei über 30 liegen, während der S&P 500 im Durchschnitt 25 und Small-Cap-Aktien bei 15 liegen.


Thomas Breithaupt

Thomas Breithaupt

Redakteur

Mit einer Leidenschaft für Technik- und Finanzthemen war der Schritt vom Physikstudium zum Wirtschaftsjournalismus vorprogrammiert. Das analytische Denkvermögen hilft, sachlich zu berichten und neben der Entwicklung von Software eine fundierte Berichterstattung zu erstellen. Zwischen den Recherchen hilft Sport dabei, einen klaren Kopf zu bewahren und hält fit für den Surfurlaub.

GENIESSEN SIE EXKLUSIVE VORTEILE

SQUAREVEST Newsletter Finanzen und Immobilien

  • regelmäßige Infos zu Finanz- und Immobilienthemen
  • Informationen zu neuen Anlagen auf der Informationsplattform
  • Informationen zu neuen Unternehmen
  • und vieles mehr
NEWSLETTER ANMELDEN

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar abschicken

Kommentare


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren