Inhaltsverzeichnis

Gold Aktien und ETFs – besser in den Goldpreis oder Goldminen investieren?

Autor: Thomas B. · Zuletzt aktualisiert: 14.02.24

Edelmetalle Börse/Aktien · 8 Min. Lesedauer

Gold Aktien und ETFs – besser in den Goldpreis oder Goldminen investieren? - Titelbild

Gold Aktien und ETFs sind in Krisenzeiten ebenso brandheiß wie Gold selbst, das als sicherer Hafen in ungewissen Zeiten gilt. Der Goldpreis war erst im September 2023 auf einem Allzeithoch von etwas über 1.900 € pro Feinunze und liegt schon länger über der 2.000 US-Dollar Marke. Neben dem Goldpreis können Investoren auch direkt durch Unternehmen in der Goldbranche profitieren, da Aktien allgemein mehr Gewinne ermöglichen. Lohnen sich Gold Aktien und ETFs im Vergleich zu einer Investition in physisches Gold?

Kann man Gold ETFs in Deutschland kaufen?

Nein, in Deutschland ist es gesetzlich nicht erlaubt, ETFs zu kaufen, die nur eine einzige Position, in diesem Fall Gold, halten (UCITS-Richtlinie). Stattdessen können Gold ETCs gekauft werden.

Was ist in Deutschland der Unterscheid zwischen Gold ETFs und Gold ETCs?

Gold ETCs sind im Gegensatz zu Gold ETFs kein Sondervermögen in Deutschland und damit bei einer Insolvenz des Emittenten nicht vor Ansprüchen anderer Gläubiger geschützt.

Lohnt sich eine Investition in Gold?

 

Wer in sein Geld zum Großteil in Gold investieren möchte, sollte seine Investition mit dem klassischen Welt ETF vergleichen, der eine Investition in die Weltwirtschaft widerspiegelt. Zusätzlich kann man die regionalen Indizes wie S&P 500, oder DAX als Vergleich heranziehen. Ob am Ende eine Investition in Gold oder in einen der Aktien Indizes besser war, hängt nur von Kauf- und Verkaufszeitpunkt ab. Lediglich Technologiewerte scheinen sich in der aktuellen Phase abzusetzen, was aber langfristig auch nur eine Phase sein kann.

 

  • Blau: S&P 500 (SPX)
  • Orange: Goldpreis in USD (XAUUSD)
  • Gelb: iShares Core MSCI World (EUNL)
  • Türkis: DAX
1999 bis heute – Goldpreis wäre die beste Investition in diesem Vergleich gewesen
2003 bis heute – DAX liegt leicht vorne, aber alle Investitionen in etwa gleich, außer der Welt ETF
2008 bis heute - Welt ETF wäre die beste Investition in diesem Vergleich gewesen, Gold die schlechteste
2009 bis heute – S&P 500 wäre die beste Investition in diesem Vergleich gewesen, Gold die schlechteste

Die Chart-Grafiken wurden auf Tradingview erstellt.

 

  • 1999 bis heute – Goldpreis wäre die beste Investition in diesem Vergleich gewesen
  • 2003 bis heute – DAX liegt leicht vorne, aber alle Investitionen in etwa gleich, außer der Welt ETF
  • 2008 bis heute - Welt ETF wäre die beste Investition in diesem Vergleich gewesen, Gold die schlechteste
  • 2009 bis heute – S&P 500 wäre die beste Investition in diesem Vergleich gewesen, Gold die schlechteste

 

Ob sich allgemein eine Investition in Gold lohnt oder nicht und was die Vor- und Nachteile sind, erfahren Sie in dem Artikel Gold als Geldanlage.

Die besten Gold Aktien

 

Gold Aktien investieren in Unternehmen, die mit Gold arbeiten. Steigt der Goldpreis, profitieren die Produzenten und Minengesellschaften besonders davon, weil die Produktionskosten relativ stabil bleiben. Dadurch entstehen besonders gute Betriebsergebnisse mit steigendem Gewinn. Konkurrenz gibt es selten, da die Schürfrechte für die weltweit bekannten Vorkommen bereits vergeben wurden.

 

Agnico Eagle Mines - Wachstum

 

Agnico Eagle Mines (WKN: 860325) ist Betreiber von Goldminen und daher eine Gold Aktie für Produzenten. Das kanadische Goldminenunternehmen stellt bei der Fördermenge in Nordamerika, Finnland und Australien viele ihrer Konkurrenten in den Schatten. Nach der Fusion mit Kirkland Lake Gold im Jahr 2022 und der Übernahme der kanadischen Anlagen von Yamana hat sich Agnico zu einem führenden Goldproduzenten entwickelt und Gewinne erzielt. Die Gold Aktie Agnico Eagle Mines zeichnet sich durch einen starken freien Cashflow gegenüber den nach Marktkapitalisierung führenden Unternehmen Barrick Gold und Gold Fields.

 

Dadurch war das Unternehmen in der Lage weitere Vermögenswerte zu erwerben, Wachstumsprojekte voranzutreiben und Schürfrechte durch die Übernahme anderer Unternehmen zu sichern. Der starke freie Cashflow hat auch dazu beigetragen, dass das Unternehmen finanziell gesund bleibt. Bergbauunternehmen haben häufig ein Problem mit großen Investitionen für die Entwicklung ihrer Anlagen, bevor der Betrieb rentabel wird.

 

Derzeit können Anleger Anteile von Agnico Eagle zum Schnäppchenpreis erwerben, da die Gold Aktie in den letzten 3 Jahren zwischen 40 und 60 US-Dollar schwankte. In den letzten 12 Monaten lag der Kursverlust bei 11 %. Vergleicht man das mit dem Kursverlust des Branchenführers Barrick Gold von 19,5 % in den letzten 12 Monaten, sieht die Zahl etwas besser aus. Der Umsatz von Agnico Eagle Mines bewegt sich im Umfeld von vielen anderen Gold Aktien, sodass für Anleger mehr Gewinn möglich ist, als bei dem Branchenführer.

 

Barrick Gold - Dividende

 

Barrick Gold (WKN: 870450) ist eine der größten Goldminengesellschaften der Welt mit Betrieben in mehr als einem Dutzend Ländern. Das kanadische Unternehmen ist auch ein führender Kupferproduzent. Was Barrick Gold von anderen Edelmetallunternehmen unterscheidet, ist die Konzentration auf Tier-1-Minen, die folgende Kriterien erfüllen müssen:

 

  • Mehr als 500.000 Unzen Gold pro Jahr
  • Verbleibende Lebensdauer von mindestens 10 Jahren hat.
  • Gesamtkosten pro Unze liegen in der unteren Hälfte der Kostenkurve der Branche

 

Bei Tier-One-Minen geht es um eine kostengünstige Produktion von den Erzen und Gold, sodass deutlich mehr Gewinn bei dem Verkauf anfällt und das Gold günstiger angeboten werden kann. Barrick Gold generiert dadurch ebenfalls viel Bargeld und ermöglicht eine attraktive Basisdividende, die mit einer vierteljährlichen Leistungsdividende ergänzt wird. Zuletzt lag die Dividendenrendite der Gold Aktie bei 2,59 % und wurde in den letzten 10 Jahren um durchschnittlich 10,55 % erhöht und in den letzten 5 Jahren um 19,07 %, wobei die Dividende in den Jahren 2014 bis 2016 eingebrochen war.

 

Franco-Nevada – Lizenzen und Finanzierung

 

Im Gegensatz zu Produzenten und Bergbauunternehmen, die Gold aus dem Boden schürfen, ist Franco-Nevada (WKN: A0M8PX) ein Royalty- und Streaming-Unternehmen, ebenfalls mit Sitz in Toronto, Kanada. Lizenzgebühren- und Streaming-Unternehmen sind eher spezialisierte Finanziers, die Bergbauunternehmen im Voraus Kapita zur Verfügung stellen, um ihnen bei der Finanzierung ihrer kapitalintensiven Projekte zu helfen. Im Gegenzug erhalten sie das Recht, die künftige Mineraleinproduktion zu einem festgelegten Preis (der in der Regel unter dem aktuellen Marktpreis liegt) zu erwerben oder einen Teil der geförderten Mineralien zu erhalten.

 

Aufgrund dieses Geschäftsmodells bietet Franco-Nevada Goldanlegern eine Investitionsmöglichkeit, die mit einem geringeren Ausfallrisiko behaftet ist als die Bergbauunternehmen, die die Erschließung der Anlagen durchführen müssen. Franco-Nevada ist zwar auch in anderen Metallen als Gold sowie im Öl- und Gassektor tätig, doch macht das Edelmetall den Löwenanteil der Einnahmen des Unternehmens aus und ist daher eine Gold Aktie: 78 % im dritten Quartal 2023. Und das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit einigen der führenden Goldminenunternehmen, darunter Barrick Gold, Newmont, Agnico Eagle und Kinross Gold.

 

Ein weiterer Beweis für die Attraktivität von Franco-Nevada für konservative Anleger ist die grundsolide Bilanz des Unternehmens, die keine Schulden und 1,3 Milliarden Dollar an Barmitteln aufweist. Die Gold Aktie Franco-Nevada ist in den letzten 12 Monaten jedoch um 25 % gefallen, in den letzten 3 Jahren aber „nur“ um 1,2 %.

 

BHP Group - Allrounder

 

Die BHP-Group (WKN: 850524) mit Sitz in Melbourne, Australien ist das erste Unternehmen auf der Liste, das nicht aus Kanada kommt. Das diversifizierte Rohstoffunternehmen betreibt voll integrierte Bergbauanlagen zur Förderung und Verarbeitung von Gold, Kupfer, Eisenerz, Kohle, Nickel, Zink und Kali. Seine Bergbauanlagen erstrecken sich über den gesamten Globus und gehört zu den 3 größten Eisenproduzenten der Welt. Die BHP Group ist daher keine echte Gold Aktie und eher ein Allrounder unter den Minengesellschaften.

 

Obwohl die BHP-Group mehrere Rohstoffe produziert, zielt sie in erster Linie darauf ab, ein kostengünstiger Produzent zu sein. Große rohstoffreiche Mienen mit einer Vielzahl an Erzen werden mit Technologien wie autonome Fahrzeuge kostengünstig betrieben. Die Konzentration des Bergbauunternehmens auf die Minimierung von Ausgaben macht das eigene Goldgeschäft konkurrenzfähig. Der regelmäßige Verkauf unrentabler Minen stärkt die Vermögenswerte und das Kerngeschäft der Allrounder Aktie im Bergbaugeschäft.

 

Wie bei Barrick Gold ist auch die Dividende der BHP Group gewissen Schwankungen unterworfen, aber aufgrund der Größe des Unternehmens das Hauptargument für einen Kauf der Aktie. Das Unternehmen schüttet in jedem Berichtszeitraum mindestens 50 % seines Gewinns in Form von Dividenden aus, sodass die Dividendenausschüttung mit dem Cashflow steigt oder fällt. Zuletzt lag die Dividendenrendite im Jahr 2023 bei 5,45 % oder 1,57 € pro Aktie.

 

Newmont – größter Goldproduzent

 

Newmont (WKN: 853823) ist gemessen an der Marktkapitalisierung die größte Goldminenaktie und der einzige Goldproduzent, der im S&P 500 enthalten ist. Nach dem Abschluss der Übernahme von Newcrest im November 2023 erscheint das Unternehmen nun wesentlich attraktiver. Newmont geht davon aus, dass die Transaktion sofort zu einer Wertsteigerung führen wird, und rechnet mit Synergien in Höhe von 500 Mio. USD vor Steuern in den zwei Jahren nach Abschluss der Transaktion sowie mit Bargeldverbesserungen in Höhe von mindestens 2 Mrd. USD durch die Optimierung des Portfolios im gleichen Zeitraum.

 

Eine der besonders verlockenden Qualitäten der Gold Aktie Newmont ist seine Aufmerksamkeit für die Belohnung der Aktionäre. Das Unternehmen verfolgt eine unter Goldaktien einzigartige Dividendenpolitik, indem es eine feste Dividende von $ 1 pro Aktie (bei einem Goldpreis von mindestens $ 1.400 pro Unze) und eine variable Dividende auf der Grundlage des freien Cashflows des Unternehmens ausschüttet. Im Jahr 2023 hat die Newmont-Aktie eine starke Dividende von 4,66 % ausgezahlt. In den letzten 12 Monaten ist die Gold Aktie Newmont jedoch um 34,5 % gefallen. Die Anleger warten auf Geschäftsergebnisse nach der Übernahme von Newcrest.

Gold Aktien haben häufig eine starke Dividende, die vom Gewinn des Unternehmens abhängt
Gold Aktien haben häufig eine starke Dividende, die vom Gewinn des Unternehmens abhängt

Die besten Gold ETFs

 

Gold ETFs sind börsengehandelte Fonds, die Anlegern ein Engagement in Gold ermöglichen, ohne dass sie das Edelmetall direkt kaufen, lagern und weiterverkaufen müssen. Ein ähnliches Konzept gibt es als Seltene Erden ETFs, Technologiemetall ETFs und weitere Rohstoff ETFs. Einige Gold ETFs bilden direkt den Goldpreis ab (Exchange Traded Commodities), während andere in Gold Aktien investieren. Wie bei anderen Arten von börsengehandelten Fonds (ETFs) kauft die emittierende Gesellschaft Aktien goldbezogener Unternehmen oder kauft und lagert Goldbarren selbst. Es gibt aber auch synthetische ETFs, die keine physischen Käufe tätigen, sondern eine identische Rendite von einem Swap-Partner, meistens eine Bank, erhalten. Physisch besicherte ETCs werden durch Rohstoffe garantiert, die in den Tresoren einer vom Emittenten beauftragten Bank hinterlegt sind.

 

ETCs (Exchange Traded Commodities) sind rechtlich unbefristete Schuldverschreibungen, also Anleihen. Anleger sind dadurch dem Emittentenrisiko ausgesetzt, also der plötzlichen Zahlungsunfähigkeit des Anbieters. Durch physische Absicherung oder andere Verpflichtungen wird dieses Risiko meistens zusätzlich abgesichert. Die Wertentwicklung eines ETCs basiert entweder auf dem Kassapreis (Preis für das unmittelbare Angebot) oder dem Terminpreis (Preis für das Angebot in der Zukunft) eines einzelnen Rohstoffs oder eines Rohstoffkorbs.

 

Die Performance von Gold ETFs oder ETCs, die den Goldpreis abbilden, liegt nahe an der Performance von dem tatsächlichen Goldpreis. Daher sind laufende Kosten und das Währungsrisiko die größten Risikofaktoren bei einem Gold ETF. Die tatsächliche Performance unterscheidet sich nur um einige wenige Nachkommastellen. Die Performance von Gold ETFs, die in Gold Aktien investieren ist ebenfalls sehr identisch, da es nicht besonders viele Unternehmen gibt, die mit Gold zu tun haben. Unterschiede in der Performance ergeben sich meistens aus der Zusammensetzung des zugrunde liegenden Index.

 

Xetra-Gold – 0 % laufende Kosten

 

Xetra-Gold (WKN: A0S9GB) ist mit einer TER von 0 % der günstigste Gold ETC und zählt dabei mit einem Fondsvolumen von 12,45 Mrd. Euro auch zu den 3 größten Gold ETCs. Der ETC bildet die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index mit einer besicherten Schuldverschreibung nach, die durch physische Bestände des Edelmetalls besichert ist. Die Performance liegt immer sehr nahe an dem Goldpreis und stellt eine günstige Alternative zu dem physischen Besitz von Gold dar.

 

 

L&G Gold Mining UCITS ETF

 

Der L&G Gold Mining UCITS ETF (ISIN: IE00B3CNHG25) hatte in den letzten 12 Monaten die beste Performance (-11,2 %) unter den Gold ETFs auf Aktien. Der zugrunde liegende Index repräsentiert Unternehmen der Goldminenindustrie, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes mit dem Abbau von Gold erzielen. Das Fondsvolumen ist mit 92 Mio. britischen Pfund relativ gering, obwohl der L&G Gold Mining ETF bereits seit September 2008 existiert.

 

iShares Gold Producers UCITS ETF

 

Der iShares Gold Producers UCITS ETF (ISIN: IE00B6R52036) hatte in den letzten 3 Jahren eine bessere Performance (-8,29 %) als der L&G Gold Mining ETF (-9,66 %) und hat mit 1.138 Mio. britischen Pfund das größte Fondsvolumen unter den Gold ETFs für Minenunternehmen. Newmont ist bei beiden Gold ETFs die größte Position.

Ihr Unternehmen bereitet sich auf die Zukunft im Goldmarkt vor und sollte in diesem Beitrag hervorgehoben werden?

Klicken Sie hier, um in diesem Beitrag promotet zu werden.

Fazit zu Gold Aktien und ETFs

 

Goldminenaktien gehören zu einem volatilen Bereich des Aktienmarktes. Gold Aktien sind im Vergleich zu dem Goldpreis in den letzten 12 Monaten stärker gefallen, sodass sich physisches Gold mehr gelohnt hätte. Der Preis von Gold hat in den letzten 12 Monaten um 5,63 % zugelegt, während fast alle Gold Aktien an Wert verloren haben. Wer Gold selbst physisch einlagern möchte, sollte wissen, wie viel ein Goldbarren wiegt. Der Bereich ist mit hohem Risiko behaftet und steht meistens in hoher Korrelation zum Goldpreis. Wie so oft bei Investitionen ist das Risiko mit einem hohen Ertragspotenzial verbunden. Ein Großteil der Gold Aktien eignet sich für eine Dividendenstrategie, da die Produktion von Gold wahrscheinlich nicht mehr stark wachsen wird.

 

Der Goldpreis ist auf ein Allzeithoch gestiegen und hat noch nie so sehr geglänzt wie im Jahr 2023. Dazu sieht die Goldpreis Prognose für 2030 nach vielen Experten sehr gut für die Anleger aus. Der Kassapreis des Metalls ist im letzten Jahr um 13 % gestiegen, und es gibt Spekulationen, dass es auch 2024 noch gefragt sein wird. Dazu kommen steuerliche Unterschiede, die sowohl bei dem Kauf von Gold ETFs, Aktien oder physisches Gold beachtet werden müssen.

 

Auch wenn viele Anleger eine Meinung über den künftigen Goldpreis haben, sollten diese immer mit einem Körnchen Salz betrachtet werden. Das liegt daran, dass Gold in der Vergangenheit ein sehr verkaufsorientiertes Element angezogen hat, wobei viele Prognostiker versuchen, an den historischen Ruf von Gold als "Flucht in die Sicherheit" zu appellieren. Mit anderen Worten: Wenn das gesamte Finanzsystem zusammenbrechen würde, wäre der Besitz von physischem Gold die reinste und dauerhafteste Form der Währung. In einer echten Notsituation hat der Staat schon häufig seine Bürger enteignet (Goldverbot) und das Gold für staatliche Zwecke beansprucht. Daher müssen Gold ETFs oder ETCs als Alternative zu physischem Besitz von Gold unter dem Aspekt der Absicherung nicht schlechter sein.


Thomas B.

Thomas B.

Redakteur

Master-Student im Fach Physik mit besonderem Interesse an Technik- und Finanzthemen.

GENIESSEN SIE EXKLUSIVE VORTEILE

SQUAREVEST Newsletter Finanzen und Immobilien

  • regelmäßige Infos zu Finanz- und Immobilienthemen
  • Informationen zu neuen Anlagen auf der Informationsplattform
  • Informationen zu neuen Unternehmen
  • und vieles mehr
NEWSLETTER ANMELDEN

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar abschicken

Kommentare


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren